Heiraten auf Mallorca | Mallorca Hochzeit

Sie möchten auf Mallorca heiraten?

 

Trauung mit Ferien-Feeling: Mallorca ist eine beliebte Destination zum Feiern und Flittern. Wie Ihr mediterraner Traum wahr werden kann, verraten unsere FAQ.

 

Heiraten auf Mallorca

 
 

1) Dürfen Deutsche auf Mallorca standesamtlich heiraten? 
Nein, Ausländer dürfen nicht mehr standesamtlich heiraten.


2) Welche Vorbereitungen müssen Deutsche für eine kirchliche Trauung auf Mallorca treffen?
Bei der deutschen Kirchengemeinde ist eine Überweisung nach Mallorca zu beantragen.

 

 

 

3) Wie organisiert man einen Pfarrer?
Auf Mallorca gibt es einige deutschsprachige Pfarrer - sowohl Katholiken als auch Protestanten. Sie nehmen in der Regel rund 250 Euro. Empfehlung für katholische Paare: Besonders individuell und feierlich gestaltet Monsignore Kramer die Zeremonie. Wer seinen Wunschpfarrer lieber aus Deutschland mitbringen möchte, muss mit ein wenig Papierkram rechnen.

4) Welche Kirchen bieten sich auf Mallorca an?

Grundsätzlich können deutsche Paare in fast allen Kirchen auf der Insel getraut werden, der Ortspfarrer muss nur einwilligen. Besonders beliebt ist zum Beispiel die idyllische Kirche auf dem Hügel von Artà - traumhafte Panorama-Blicke inklusive! Für die Benutzung dieser Kirche bittet das Pfarramt um einen Beitrag von 70 Euro für den Küster. Darüber hinaus sind Spenden willkommen - die Gemeinde lebt davon, denn es gibt keine Kirchensteuer. Ein Organist kostet rund 70 Euro. Auch eine Sängerin kann engagiert werden. Tipp: In der Kirche von Artà unbedingt die Madonna mit Blumen schmücken - sie soll dem Brautpaar Glück bringen! Ansonsten ist hier genau vorgeschrieben, was dekoriert werden darf. Am besten beauftragt das Brautpaar vor Ort eine Floristin, die sich genau mit den Regeln auskennt.


5) Welche Gefährte kann man auf Mallorca für das Brautpaar mieten?
Von der Hochzeitskutsche bis zur Harley, vom Oldtimer bis zur Limousine - alles ist möglich!

 

6) Wo kann man auf Mallorca besonders schön feiern?
In einem festlich dekorierten Stadtpalast, auf einer einsamen Berghütte, im Garten einer Finca, auf einer Yacht, am Strand… Das kommt ganz auf den Geschmack des Brautpaars an. Mallorca-today arbeitet mit mehreren Hochzeits-Veranstaltern zusammen, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Füllen Sie einfach das Anfrage-Formular so vollständig wie möglich aus - Mallorca-today leitet es zu den Partnern weiter, die im jeweiligen individuellen Fall am besten beraten können. 

 

7) Wie kann man eine Hochzeitsfeier auf Mallorca gestalten?
Zum Beispiel ganz romantisch mit Picknick am Strand, Abendessen in einem festlich dekorierten Garten und mediterraner Ballnacht. Oder ganz rustikal mit Barbecue auf einer urigen Finca - vielleicht sogar mit einer Wanderung oder anderen Outdoor-Aktivitäten wie Reiten, Radfahren, Canyoning etc. Die Feier kann nur einen Tag dauern oder gleich mehrere. Natürlich muss das Brautpaar erst mal überlegen, wie viele Gäste es einladen möchte und wie groß das Budget ist.

 

8) Welche Jahreszeit ist für eine Hochzeit auf Mallorca zu empfehlen?
Die Monate April bis Oktober sind auf der Insel Hochzeits-Hauptsaison. Unser Tipp: Warum nicht zur Zeit der Mandelblüte im Januar oder Februar heiraten? Gibt es eine romantischere Hochzeits-Kulisse als das duftige Frühlings-Märchen in zartem Weiß-Rosa? Unterbringung und Flüge bekommt man zu dieser Zeit obendrein wesentlich günstiger.

 

9) Können sich Durchschnittsverdiener eine Hochzeit auf der Insel überhaupt leisten?
Klar, das Fest muss nicht teurer sein als in Deutschland - es kommt auf die Zahl der Gäste und die individuelle Gestaltung an.


10) Welche Kosten kann man den Gästen zumuten?
Flug und Übernachtung zahlen die Gäste üblicherweise selbst. Das Brautpaar legt der Einladung am besten eine Liste mit umliegenden Hotels verschiedener Kategorien bei. Ist die Zahl der Gäste sehr überschaubar, kommt auch eine Finca für alle infrage. Wird die Hochzeit einige Monate im Voraus angekündigt, können die Gäste die Feier möglicherweise mit einem Urlaub verbinden.