Wie Sie den Bau Ihres Hauses finanzieren können

Wie Sie den Bau Ihres Hauses finanzieren können nach der Hochzeit

Jupiterimages/Pixland/Thinkstock

Der Großteil der deutschen Bevölkerung träumt davon, einmal ein eigenes Haus zu besitzen. Für viele scheint der perfekte Zeitpunkt für die Verwirklichung dieses Wunsches direkt nach der Hochzeitszeremonie zu sein – jetzt fehlt nur noch die passende Finanzierungsmöglichkeit. Einen hilfreichen Überblick finden Sie hier.

Wie finanziere ich den Hausbau?

Die meisten zukünftigen Bauherren haben den benötigten Betrag nicht einfach auf Ihrem Sparkonto. Wer über einen Bausparvertrag verfügt, kann nun natürlich auch auf diesen zurückgreifen und von dem ihm zustehenden Darlehen Gebrauch machen. Diejenigen, die einen vollständigen Baukredit beantragen müssen, sollten hingegen zuerst verschiedene Angebote bei Ihrer jeweiligen Hausbank einholen. Daran anschließend ist es ebenfalls möglich, sich mit seinem Anliegen an andere Banken und Kreditinstitute zu wenden, wenn man sich bessere Konditionen erhofft. Ganz wichtig ist jedoch, dass Sie die Angaben zum gewünschten Kredit von Ihrer Seite aus nicht ändern, um wirklich vergleichbare Ergebnisse zu erhalten. In der heutigen Zeit haben Sie ebenfalls die Option über das Internet einen passenden Kredit zu beantragen. Dies könnte vor allem eine Alternative sein, wenn Ihre Bank Ihnen kein Darlehen gewährt. Häufig müssen Sie hier noch nicht einmal eine Schufa Erklärung abgeben, die Daten über bisher gewährte Kredite und dergleichen mehr enthält. Doch völlig unabhängig davon, ob Sie sich für einen Bankkredit oder einen Online-Kredit entscheiden ist, dass sie die Zahlung der Zinsen in Ihrer Planung mit berücksichtigen. Vergessen Sie außerdem nicht, dass Ihre finanzielle Situation nicht immer die gleiche sein könnte. Im Internet haben Sie heutzutage unter anderem die Möglichkeit, auf einen Finanzierungsrechner für Ihr Bauvorhaben zurückzugreifen. Gerade für einen ersten Überblick eignet sich dieses Hilfsmittel optimal und je genauer die Angaben von Ihrer Seite sind, um so detailreicher kann dieser Rechner Ihnen die möglichen Kreditkosten darlegen.

Noch ein paar Tipps für den Hausbau

In vielen Fällen lässt sich während des Hausbaus ein gewisser Betrag einsparen, wenn man einige Dinge beachtet. Einen Großteil des Gesamtbetrages wird das Material für den Bau Ihres Hauses in Anspruch nehmen sowie das Engagieren der unterschiedlichsten Handwerker. Vor allem im Fall des Baumaterials lässt sich aber unkompliziert Geld sparen, wenn Sie sich anstatt eines Massivhauses für ein Fertighaus entscheiden. Hier würde sich außerdem die Bauzeit erheblich verkürzen und der Einzugstermin würde nicht in allzu weiter Ferne liegen. Wenn Sie handwerklich geschickte oder womöglich sogar ausgebildete Handwerker im Verwandten- oder Freundeskreis haben, bitten Sie diese um Hilfe. So können Sie womöglich einen Großteil des Geldes einsparen, das Sie sonst für Handwerker ausgeben müssten. Gewisse Kosten lassen sich dennoch nicht umgehen. Strom und Wasser sind auf jeder Baustelle ein Muss und können selbstverständlich nicht umsonst genutzt werden. Sie sind außerdem dazu verpflichtet, einen Vermesser sowie einen Prüfstatiker zu engagieren, wobei es ganz Ihnen überlassen bleibt, ob Sie sich für oder gegen einen Architekten entscheiden. Zum Abschluss noch ein Tipp für Paare: Achten Sie auf den Grundbucheintrag. Natürlich ist dies gerade bei frisch Getrauten kein beliebtes Thema, aber nur wenn beide Parteien in das Grundbuch eingetragen sind, haben auch bei das gleiche Recht im Fall der Fälle Anspruch auf das Haus zu erheben.

2 Gedanken zu “Wie Sie den Bau Ihres Hauses finanzieren können

  1. Vor dem Abschluss eines Bausparvertrages sollte man einen Vergleich von einem unabhängingen Fachmann einholen, der mehrere Bausparkassen anbieten kann. Wichtig bei der Selektion des richtigen Tarifes ist, dass man wenig einzahlt (30%)
    und viel Darlehen (70%) abgrenzt, dann macht Bausparen mathematisch Spaß.

    Was sich nicht lohnt sind Tarife, wo man 50% der Bausparsumme einzahlen muss, um die spätere Zuteilung zu erhalten.

    Sinnvoll sind auch die Wohn Riester Tarife, wenn die Entscheidung pro Haus nahezu bei 100% liegt. Wesentlicher Vorteil ist, dass man bis zu 3 Jahre früher mit der Finanzierung fertig ist, als bei einer annuitätischer Finanzierung.

  2. Also unter 3 Prozent ist selbst bei der Hausfinanzierung nicht mehr selbstverständlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>